Dienstag, 10. März 2015

Wie wird Textilbeschichtete Bambuswandverkleidung richtig verklebt?

Textilbeschichtetes Bambusmaterial findet nicht nur als Wandschutz Verwendung, auch als Türfüllmaterial sieht es sehr gut aus. Dafür ist es ratsam das Bambusmaterial auf eine Trägerplatte zu kleben und erst danach in den Rahmen einzusetzen. 
Fordern Sie eine kostenfreie Musterlieferung für Wandverkleidungen an.

Die Verklebung kann mit einem Kleber auf Silikonbasis aber auch auf Wasserbasis erfolgen da Bambus bei Wassereinwirkung nicht aufweicht oder dehnt. Aus diesem Grund kann Naturbambus auch mit Lack auf Wasserbasis lackiert. werden. Bei der Verwendung von Kleber auf Wasserbasis sollte darauf geachtet werden, dass das Trägermaterial nicht zu dünn ist, zu empfehlen ist eine Stärke von mindestens 15mm. 


Ist die Trägerplatte dünner, sollte ein Kleber auf Silikonbasis verwendet werden. Nach dem auftragen des Klebers wird dieser mit einer Kammspachtel (kleiner als 1 mm) gleichmäßig verteilt, danach wird das Bambusmaterial auf die Trägerplatte aufgelegt und bis zum trocknen beschwert. Nach dem trocknen muss es nur noch in den Rahmen eingesetzt werden. 

Soll das Textilbeschichtete Bambusmaterial auf der Wand verklebt werden (Wandschutz, Tapete) empfehlen wir einen Kleber auf Wasserbasis, Baukleber oder Holzleim. Diese Kleber sind ziemlich dickflüssig daher sollte kein Pinsel verwendet werden.Vorteilhafter ist es den Kleber in Klecksen auf die Wand zu bringen und dann mit einer Kammspachtel (1mm) gleichmäßig zu verteilen. 


Ein verdünnen des Klebers würde das arbeiten erleichtern empfiehlt sich aber nicht da dadurch die Haftfähigkeit verringert wird. 

Bei der Befestigung des Wandschutzers ist es ausreichend nur die Wand mit Kleber einzustreichen, das Bambusmaterial nicht, ev. nur an den Rändern auf der Rückseite. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten